Home / Informationen

Heimatmarkt Eisenach
lokal kaufen – lokal helfen

Kostenloses Internetportal bringt Händler und Verbraucher zusammen
Wo gibt es noch was? Wer hat noch offen, wer kann liefern? Das sind Fragen die zur Zeit in der Corona-Krise die Verbraucher interessieren. Einige Geschäfte haben einen Notbetrieb, können liefern, versenden oder Kunden einzeln empfangen.

Um diese Angebote für Eisenach zu bündeln, wollen zwei Eisenacher Unternehmen unter dem Motto „lokal kaufen – lokal helfen“ kurzfristig das Internet-Portal „Heimatmarkt-Eisenach“ an den Start bringen. Hier können sich die Verbraucher über alle Angebote in Eisenach und der Region informieren und Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen einstellen. Damit sollen vor allem kleine Firmen und Einzelhändler in der Krise unterstützt werden.

„Die Corona-Krise hat in kurzer Zeit zu dramatischen, wirtschaftlichen Auswirkungen geführt. Fast alle Branchen sind betroffen. Auch wir bekommen das aktuell zu spüren.“ sagt Christian Haas, der mit seiner Firma creative sites in Eisenach individuelle Softwarelösungen anbietet. „Wir haben überlegt, wie wir der Region in dieser Zeit mit unserem Know How helfen können.“

„Amazon macht gerade Milliarden im Versandgeschäft“, weiß Arne Setzepfandt, der mit seiner Agentur der zweite Initiator ist. „Wir müssen jetzt die Händlerschaft in Eisenach unterstützen, sonst werden viele Kleinunternehmer nie wieder ihre Türen aufmachen können.“ Auch die Verbraucher haben Bedarf, denn Ostern steht vor der Tür und viele brauchen jetzt Geschenke, Dekoration oder andere Dienstleistungen.

Die lokalen Unternehmer, die ihr Geschäft nicht wie gewohnt öffnen können, haben bereits viele kreative Ideen entwickelt, um ihre Waren und Dienstleistungen anzubieten.
Viele bieten einen Lieferservice, so z.B. Blumenhändler, Gastronomen oder Buchhandel.

Großhändler richten einen Lagerhallenverkauf ein, andere beraten die Kundschaft per WhatsApp. Einige, wie der Vorsitzende des Eisenacher Gewerbevereins, Jo West, betreiben einen eigenen Webshop und können so weiter verkaufen. „Je nach Bedarf können wir das Portal jederzeit erweitern.“ Erläutern die Initiatoren die Idee und denken dabei an Jobangebote oder ehrenamtliche Hilfen.

Alle Händler und Dienstleister aus der Region, die trotz Krisenmodus Produkte oder Leistungen anbieten, können sich auf dieser Seite online registrieren. Alternativ können Sie sich per E-Mail an anmeldung@heimatmarkt-eisenach.de wenden. Sie erhalten dann ein einfaches Formular zum Ausfüllen.

Das Portalangebot ist auf jeden Fall für alle kostenlos, ohne Gebühren oder Provisionen. „Gewerbliche, öffentliche oder private Sponsoren, die das Projekt unterstützen möchten, können sich sehr gerne bei uns melden.“ so die Initiatoren Arne Setzepfandt und Christian Haas.

EISENACHER UNTERNEHMEN unterstützen die Region